Attn! Always use a VPN when RSSing!
Your IP adress is . Country:
Your ISP blocks content and issues fines based on your location. Hide your IP address with a VPN!
Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Channel Catalog


Channel Description:

Blog - Etwas erleben und gesund beleiben, sich wohl fühlen, leistungsfähig und fit sein. Die Lebenseinstellung und das Kyäni Gesundheitsdreieck, helfen dabei.

older | 1 | (Page 2)

    0 0
  • 10/17/15--14:28: Flüchtlinge
  • Wer ist Flüchtling?

    Viel wird diskutiert und viel wird einfach nur verbreitet.

    Ich weiß nicht ob heute in Österreich noch irgend jemand in der Lage ist die Wahrheit zu erkennen. Nichts mehr erscheint glaubhaft.
    Die Einen behaupten, dass sie im eigenen Land sofort erschossen würden, die Anderen bezeichnen sie als Wirtschaftsflüchtlinge und wieder Andere sagen, diesen armen Menschen muss unbedingt von den reichen Ländern geholfen werden. 

     

    Es wird nur einseitig argumentiert, dabei ist das Thema, das Problem sehr vielschichtig und liegt in keinem Fall beim Volk. Die Menschen, die flüchten können nichts dafür und die Menschen, die hier helfen oder sich gegen den Massenansturm stellen ebenso nicht.

    Eine gewagte These, wie ich meine.

    Ja, es kann schon sein, dass es gewagt ist, rechte Mitläufer, Hassposter, Wirtshausschreier für die Unschuldigen zu halten, aber wie kommen diese Leute zu ihrer Einstellung? Sie verdammen, die Ausländer und Flüchtlinge, Asylanten und Andersgäubige. Tatsache ist es aber , dass all diese Dinge gemacht werden. 

    Nur einige Wenige, sind es die die Völker beherrschen und die sie bewusst manipulieren. 

    Nicht die Politiker, sie sind selbst Manipulierte, nicht die Medien, auch sie sind nur Opfer der Reichen und Mächtigen, der Konzerne und der Wirtschaft.

    AusländerInnen

    Sind im Kindergarten auch Ausländer?
    "Nein, da sind Kinder!"

    Wer ist Ausländer? Ich habe das Gefühl, manche Menschen sind nur dazu da, etwas schlecht zu reden, Hass und Unfrieden zu erzeugen, weil sie selbst mit sich nicht klar kommen. Fremder, was machst du außerhalb deiner Heimat? Ausländer sind Menschen, Menschen wie du und ich.
    Was sind Ausländer? Jeder Mensch der sich  außerhalb des Gebietes befindet, das eine Hand voll Menschen als ein bestimmtes Land, als Staatsgebiet, definiert haben. Außerhalb Österreich ist somit jeder Österreicher ein Ausländer. Das bedeutet, dass z.B. jeder Österreicher, in Deutschland den rechten Hassern zum Opfer fallen müsste.
    So ist es aber nicht, warum werden bestimmte Ausländer mehr, andere weniger gehasst. Warum sind manche Menschen mehr, Andere weniger Ausländer. Wo ist hier die Grenze und vor Allem wer sagt, wo diese Grenze zu liegen hat?  


    Glaubenskriege und die Macht der Medien

    Die Mächtigen, und das sind auch die Medien, die von den Profiteueren eines Konflikts bezahlt werden, manipulieren die Meinung des Volkes. Und - welche Medien werden nicht direkt oder indirekt von den Profiteuren der Konflikte bezahlt?

    Der Glaube war schon lange ein einfaches Mittel, um die Völker gegeneinander aufzubringen und heute ist es, durch die Medien, durch das Internet, noch viel einfacher rasch Hass zu säen.

    Manipulation und alle machen mit?

    Es ist schon viele Jahre her, als ich im Schutz der Dunkelheit ein Gespräch einiger Jugendlcher mithören konnte. Das lief wie folgt ab: "Hey, da im Wirthaus da sind heute Türken, da geh´ich hin und mach sie blöd an. Die werden mich dann zu verprügeln versuchen und dann kommt ihr und haut sie nieder. Wenn was schief geht, holen wir die Bullen und dann sind Türken wieder die, die angefangen haben."

    So läuft es auch bei manchen Politikern. Der Politker lässt sich von seinen eigenen Läuten öffentlich in den Himmel loben und verherrlichen und ebenso von seinen eigenen Leuten insgeheim, in Presse und Internet schlecht machen.

    Dann mimt er den armen, verfolgten und ach so grausam verleugneten Saubermann und hat sich somit ausreichend Gründe verschafft, gegen seine politischen Mitbweberber zu wettern und bei den eigenen Wählern, Mitleid zu erzeugen.

    Alle machen mit, denn diese Masche wird nicht durchschaut. Die eigenen Wähler denken, unser ach so guter Kandidat, hat es so schwer. Er möchte etwas für das Volk tun und er wird immer wieder in den Schmutz gezogen. Die Konkurenten springen auf den Zug auf und reagieren aggressiv und so weiter. Die Spirale dreht sich.

    Geldmacht

    Über Allem steht das Geld. Egal ob Hass zu schüren ist, ob die Religion im Spiel sein soll oder ein bestimmter Politiker aus dem Rennen geworfen werden soll. Egal ob man Waffen verkaufen will oder man sich der Bodenschätze eines Landes bedienen will. Wer das nötige Kleingeld hat, erreicht sein Ziel.

    Die Dummen?

    Die Dummen sind immer wieder die Menschen, das gewöhnliche Fußvolk, das Stimmvieh. Damit verbunden, haben es die Schwächsten einer Gesellschaft hier noch einmal am schwersten. Sie baden all´das aus, was die Mächtige in ihrer Gier und Unberechenbarkeit verbrechen.

    Denn sie wissen nicht, was sie tun.

    Seien sie noch so gebildet und reich. Auch die ganz oben, in der irdischen Hierachie stehenden, haben noch nicht begriffen, dass es so keine Sieger gibt, auch sie werden es nicht sein.

    Die Mächtigen (Anmerkung)

    Das zu definieren, kann wohl nur eine vage Beschreibung werden, da man sie nicht wirklich kennt, bzw. ich ganz sicher den Einblick, in die Hintergründe nie haben kann, der nötig wäre.


    Wie schon erwähnt sind es jene Leute die auf Grund ihres Reichtums und ihrer meist schon in die Wiege gelegten Stellung das Sagen haben, jedoch in der Regel in der Öffentlichkeit nicht sonderlich in Erscheinung treten.

    Ob es nun die Bilderberger, Rockefeller, Monsanto, irgendwelche Organisationen, Gates, Google, ev. auch Putin und Dergleichen sind, dass bleibt uns kleinen Ameisen wohl verborgen.
    Ob Merkel, Obama, Hollande, ... in der Hierarchie schon ausreichend weit oben sind oder nur Marionetten???

    Folgerung

    Die wenige  Chancen, die uns bleiben ist zu lernen, neutrale, wahrheitsgemäße Informationen, von den für uns Gemachten zu trennen. Alles in offene, von Vorurteilen freie Bildung zu investieren und zu lernen und zu lehren, die Hetze der Medien, die Hetze der Politker und die Politiker selbst, die der Hetzrede verfallen sind, zu meiden.

    Ich kann auf über zwanzig Jahre kulturelle Vielfältigkeit zurückblicken und das Resümee lautet. Das Volk würde sich allein von sich heraus niemals bekämpfen. Genau so wie Kinder keinen Ausländer kennen, sondern nur andere Kinder.

    Es bedarf immer einiger Weniger, die ihre kriminelle Veranlagung nutzen, um die Menschen, die ihnen anvertrauten oder auf Gedeih und Verderb ausgelieferten Menschen, gegeneinander aufzubringen.


    0 0


    Hier geht es zu meinem Talk Tipp Konto: http://talktipp.ning.com/members/ErnstRanftl


    TalkTIPP

    Ganz einfach, die Gesundheit erhalten.

    Sie wollen sich gesund ernähren und ohne Schmerzen und Leiden alt werden? 

    Ja wer will das nicht, wären da nicht die lästigen Hinweise von den verschiedensten Mitmenschen, den Ärzten, die Ratschläge des eigenen Partners oder der Medien, die einem diverse Kuren einreden und so manches gute Essen verbieten wollen. Viele Menschen schaffen es nicht und sind enttäuscht. Sie haben sich vorgenommen abzunehmen, um das Herzinfarktrisiko zu senken, sie haben den Neujahrsvorsatz gefasst, mehr Sport zu betreiben und sie wollten eigentlich nicht mehr so viel Süßigkeiten essen. Es gibt viele Vorhaben die man für die eigene Gesundheit machen könnte. Ja genau hier liegt das Übel, im Wort könnte.

    Es gibt eine Lösung für sie. Leben sie ganz normal weiter.

    Ich bin ein durchschnittlicher Freizeitsportler und genieße gerne alles was gut schmeckt. Ein wenig übergewichtig und somit wär ich vielleicht auch gesundheitlich gefährdet. Mit 62 trat ich meinen Ruhestand an und zugleich habe ich begonnen mir die Zeit zu nehmen, mehr auf meinen Körper zu hören und etwas mehr als bisher für ihn zu tun. Neben Nordicwalken, Schwimmen Rad fahren, mache ich auch gerne Geocaching. Mittlerweile habe ich mich fast drei Jahre mit gesunder Ernährung befasst und viele Menschen kennen gelernt, denen es nicht so gut ging. 
    Ich habe ihnen das Gesundheitsdreieck von Kyäni empfohlen.

    Was der Körper täglich braucht und verbraucht.

    Quälen sie sich nicht mit Diäten und Verboten. Ein gesunder Körper bleibt länger in Ordnung, wenn er bekommt was er täglich braucht und verbraucht. Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoff und noch viel mehr erhalten sie mit Kyäni, Je mehr sie diesem Ziel näher kommen, um so weniger werden sie einen Arzt benötigen. Mir geht es genau, wie vielen Menschen da draußen. Ich kann nicht alles perfekt machen um immer topfit zu bleiben aber ich helfe meinem Körper, in dem ich ihm einfach mehr an gesunden Lebensmitteln, in einer speziell verarbeiteten Form gebe.

    Seien sie glücklich.

    In einem früheren Talk Tipp habe ich schon über Ärger und Lachen geschrieben. Nehmen sie das Leben nicht gar so ernst. Etwas Ruhe und ein Spaziergang in der Natur bringt sie auf andere Gedanken. Umgeben sie sich mit fröhlichen Menschen und lachen sie mal wieder. So schaffen sie sich ohne viel Anstrengung und Quälerei, ohne Chemiebomben und Giftcocktails eine Basis für ein gesundes Leben.

    Werden sie nicht sauer.

    Man muss nicht unbedingt Vegetarier, Veganer oder Ähnliches werden, um nicht sauer zu sein. Behutsam, führen sie ihre Essgewohnheiten in die Richtung, mehr Obst, Gemüse und von den Lebensmitteln zu nehmen, die sie gerne mögen und die trotzdem gut für ihren Körper sind. Sie brauchen nicht auf ihren Braten, auf ihr Schnitzel, nach Wiener Art oder ihr kühles Blondes zu verzichten und doch kommen sie einer gesunden Lebensweise näher. Sie spüren mehr Lebensqualität und Energie, mehr Wohlbefinden und Leistung.
    Sie sind einfach besser drauf.

    Früchte und Gemüse.

    Ich bin einfach neugierig geworden. Es gibt herrlich schmeckende Fruchtsäfte und Gemüsespeisen, die ich vorher noch nie probiert habe. Meine Familie und meine Freunde haben mich neugierig gemacht und ich wollte wissen, welche Zutaten in Kyäni stecken. So habe ich angefangen mich über die einzelnen Früchte genauer zu informieren. Ich studierte wissenschaftliche Berichte, sprach mit Ärzten, unterhielt mich mit Gärtnern und mittlerweile pflanze ich Manches sogar im eigenen Garten.

    Der Mensch ist aus der Natur, er gehört zur Natur und daher sollte er auch mit der Natur leben. In der Natur und der naturbelassenen Nahrung, ist alles Verborgen, was den Körper fit hält Leider ist es heute zu Tage nicht mehr möglich, sich so zu ernähren, denn einerseits gibt es kaum Lebensmittel im Geschäft, die völlig naturbelassen sind und zudem werden wir täglich durch Umweltfaktoren verschiedenster Art geschwächt. Abgase, Lärm, Chemikalien, Medikamente, Alkohol, Schädlingsbekämpfungsmittel, Kunststoffpartikel, Strahlungen und Vieles mehr greift unseren Körper an.

    Um dazu einen Ausgleich zu schaffen, müssten wir derartige Unmengen Obst und Gemüse verzehren, dass wir das Tagespensum niemals schaffen könnten.

    Die Erfolge

    Über die Gespräche mit den Menschen, die das Gesundheitsdreieck bereits seit einiger Zeit genießen, darf ich nur so viel sagen. Es schmeckt, es geht ihnen sehr gut und sie fühlen sich stark und fit wie in ihrer besten Zeit. Wenn sie gerne mehr über die wunderbaren Erlebnisse der Menschen wissen möchten, so finden sie das bestimmt im Netz oder auf meinen Seiten www.ERnstLEBEN.at.

    Hier das offizielle Produkt-video:



    Mein persönlicher WebShop, für ihre Direktbestellung: https://ernstranftl.kyani.net/de-at/

    Gutes einfach weiter empfehlen und dafür Belohnung erhalten.

    Sie empfehlen ein gutes Restaurant, einen hervorragenden Friseur, einen tolle Automarke oder ein schönes Urlaubsgebiet. Sie genießen die natürlichen Inhaltsstoffe des Gesundheitsdreieck und geben einfach ihre Erfahrungen an die Familie, Freunde und Bekannte weiter. Dafür werden sie belohnt. Es wäre doch schade, wenn einem Familienmitglied oder ein Freund, einer Freundin, der es nicht so gut geht, dieses Naturprodukt nicht geben würden. Empfehlen sie es weiter, ihre Lieben werden es ihnen Danken.

    Hier noch meine TextLink Zug - Einschaltung.

    Ein guter Freund sagte einmal zu mir; "Jemanden Kyäni nicht weiter zu empfehlen, ist für ihn wie unterlassene Hilfeleistung".


    0 0
  • 04/25/16--02:45: Goldener Ehrenring
  • Ehrung

     

    Ehrungen

    An diesem Tag wurden anlässlich des St.Marienkirchner Award, die Leistung-en der Sportler, die Leistungen von Körperschaften und schließlich die der kürzlich ausgeschiedenen Gemeinderäte geehrt.

     

    Überreichung  

    Am Ende der sehr schönen und umfangreichen Veranstaltung, erhielt ich für zwanzig Jahre als Gemeinderat und zehn Jahre als Gemeindevorstand, die Urkunde und dazu den "Goldenen Ehrenring" der Gemeinde St. Marien-kirchen bei Schärding. Dafür bin ich sehr dankbar.

     

    Rückblick

    Mit den Bürgermeistern Josef Pichler, Franz Bernauer, Felix Hölzl-Seilinger und Ing. Bernhard Fischer konnte man durchwegs gut zusammen arbeiten. Das Verbindende vor das Trennende zu stellen, ist gerade in der Gemeindepolitik erforderlich.

    Wertschätzung

    Es freut mich sehr, dass man in der Gemeinde St. Marienkirchen, den Einsatz für die Bürger der Gemeinde und die Arbeit im Sinne eines guten Miteinander schätzt und ehrt.


    Gemeindepolitik

    Der Einstieg in die Gemeindepolitik, war alles andere als einfach. Nachdem ich Parteimäßig von Wels, nach St. Marienkirchen überstellt war, holte mich der damalige Parteiobmann Alois Fuchs, sofort ab und ermöglichte mir die ersten Schnupperjahre als Gemeinderat. Mit der Zeit, wuchs ich mit den Aufgaben und brachte so manche neue Ideen in den Sitzungen und Ausschüssen, in den Arbeits-gruppen und Gremien ein. 

    Arbeit für Alle

    Das wichtigste Augenmerk, für mich als Sozialdemokrat, war natürlich immer auf die Bürger gerichtet, auf die Arbeiter und Arbeiterinnen und besonders auf die Kinder und Jugendlichen.

    Etliche Hürden, wie auch Diffamier-ungen oder Ignoranz mancher Bürger war zu überstehen. Wer sich aber einmal mit Politik beschäftigt hat und die Menschen kennt, weiß auch, dass man solche Ereignisse von vorn herein einzuplanen hat.

    Interessant

    Es ist und war für mich nie ein Problem mit den anderen Parteien, mit Andersdenkenden zu arbeiten.

    So lange es eine Gesprächsbasis und eine Gesprächskultur gibt, kann man sich alles ausreden und mit beiderseitigen Kompromissen, gute Lösungen erreichen.

    So gab es das Franktionstrinken, Fraktionstortenessen und eine gute Zusammenarbeit in der Jugend-betreuung. Immer wieder gab es neue interessante Herausforderungen und so wurde es nie fad.



    Zukunftssorgen

    Selbstverständlich arbeite ich auch weiterhin in der Gemeindepolitik mit. Da ich ohnehin journalistisch tätig bin, ist es meine Pflicht, durch diese Arbeit, auch positiven Einfluss auf die gemeindepolitische, sowie auf die Lage im Land und in Europa zu nehmen. So mische ich mich weiterhin bei den Übergeordneten Gremien ein und lasse die Verbindungen zB. nach Wien nicht ungenutzt.

     

    Es bereitet mir große Sorgen, dass es einen zunehmenden Rechtspopu-lismus und eine extreme Zunahme von Radikalisierung und Hassgesell-schaft gibt. Daher möchte ich in meiner künftigen Aufklärungsarbeit in den Medien, dazu beitragen Geschichte zu lehren aber noch viel wichtiger Menschlichkeit zu fördern.

    Ich lade daher die Menschen in der Gemeinde ein, die wider besseres Wissen, den Marktscheiern nach-rennen, die menschenverachtend über Andere urteilen und sie nicht einmal kennen, die Versprechungen machen, von denen sie von vorne herein wissen, dass sie niemals eingehalten werden können. Diese Leute hängen an Traditionen, die barbarischen Zeiten entspringen und ewig-gestrige, nationalistische Extreme darstellen.

    Mut

    Mut, kann man nicht kaufen. Es gehört für manche schon mächtig viel Mut dazu, sich nur die Meinung eines Anderen aufmerksam anzuhören und darüber nachzudenken. Es gehört für manche viel Mut dazu, über den eigenen Tellerrand zu blicken und zuzulassen, dass jemand anders ist als man selbst. 
    Viele Beispiele ließen sich aufzählen aber ich lade sie einfach alle ein.

    Einladung

    Die Menschen in unserer Gemeinde, die glauben, dass Radikalismus besser ist als gegenseitige Hilfe, die glauben eine Gruppierung die laut schreit wählen zu müssen, lade ich ein mit mir ein Stück Weg in eine andere Richtung zu gehen.

    Ich lade sie zu einem Gespräch ein.

    Kein Grund, sich auf Lorbeeren auszuruhen

    In diesem Sinne, arbeite ich gerne für die Gemeinde St. Marienkirchen und ihre Menschen, in diesem Sinne bleibe ich weiter politisch aktiv.



    Mehr dazu auf meinen privaten Seiten LEBEN > POLITIK



    0 0
  • 05/20/16--14:07: Natur und Wissenschaft
  •  

    Natur und Wissenschaft.

    Wir Menschen sind schon sehr geprägt von Medien und unserer Erziehung. Vera F. Birkenbihl sagt das auch vortrefflich, "...da ist was dazwischen gekommen, das nennen wir Erziehung..." Das ist mit ein Grund, warum wir uns auf die Wissenschaft und in der Folge auf unseren Arzt verlassen und gar nicht mehr in der Lage sind, selbst zu entscheiden, z.B. welches Lebensmittel für uns gut ist.

    So ist es auch weiter nicht verwunderlich, dass ich mit Aussagen konfrontiert werde, die mich staunen lassen, wie beispielsweise diese: "Ja, ich finde eineNahrungsergänzung, die mir alle Vitamine gibt, die ich brauche, ist ja super aber zuerst muss ich noch meine Medikamente fertig nehmen, dann in 2-3 Wochen fange ich damit an."  Anfangs war ich mit dieser Aussage überfordert und ich hatte kein Argument dazu. 

    Viel Obst und Gemüse.

    Dann fragte ich meinen Gast. Darfst du kein Obst essen, so lange du Medikamente nimmst? Selbstverständlich war die Antwort: "Doch, ich soll sogar viel Obst und Gemüse essen und weniger Fleisch, Fett und weißes Mehl."  Und warum kannst du dann keine Vitamine nehmen, keinen Fruchtsaft? Er konnte es nicht sagen. 

    Von Geburt an.

    Tiere trinken Muttermilch so lange sie gesäugt werden. Wir Menschen trinken sie das ganze Leben lang.  Wir stopfen uns Süßigkeiten in den Mund, rauchen, trinken Alkohol, arbeiten über die Maßen und züchten uns allerlei Leiden an. Dann erwarten wir vom Arzt, von einer Pille oder einer Spritze, dass sie unsere Vergehen gegen die eigene Gesundheit sofort ungeschehen machen soll. Wir vertrauen auf Chemie und Wissenschaft, auf Ärzte und Formeln.

    Wir kommen aus der Natur.

    Die Natur stellt uns alles zur Verfügung was wir brauchen. Leider können wir nicht alles zu uns nehmen, was uns gut täte, denn die Umwelt ist nicht mehr das was sie einmal war. So würde die Menge an Vitaminen die Menge dessen, was ein Mensch überhaupt täglich essen kann um ein Vielfaches übersteigen. Das bestätigt auch Frau Dr. Andrea Mollnar in einer Fernsehsendung. 

    Video Dauer 24:01 Minuten

    Wir können aber sehr viel zu unserem Wohlergehen beitragen, in dem wir so viel als möglich, von den natürlichen Lebensmitteln in uns aufnehmen. Da die Menge die wir bräuchten um alles Schlechte ausgleichen zu können, nicht schaffbar ist, greifen wir zu Konzentraten, zu Tropfen und Säften aus der Natur, die nur wenig Platz benötigen aber Riesenmengen an Vitalstoffen beinhalten. Wir können also Mutter Natur für uns nutzen, denn wir gehöre auch zur Natur und sollten mit ihr in Symbiose leben.

    Bio

    100%ige Bioverfügbarkeit ist dabei der Schlüssel. Was nützt es, wenn wir viele Vitamine zu uns nehmen und Diese nicht dort ankommen, wo sie sollten. Viel besser ist es dafür zu sorgen, dass mit dem N-O (Stickoxid), der Körper in die Lage versetzt wird alle guten Stoffe aus den sogenannten Nahrungsergänzungen voll aufnehmen und verwerten kann.

    Das Molekül des Lebens

    1998 wurden drei Wissenschaftler für ihre Entdeckung des "Stickoxid als Signalmolekül im Herz-Kreislauf-System" mit dem Nobelpreis ausgezeichnet - ein wissenschaftlicher Durchbruch. Stickoxid ist ein Gas mit der chemischen Formel N-O. Es überträgt Informationen auf zellulärer Ebene, die aufgrund seiner gasförmigen Struktur effizient in die Zellmembranen eindringen können. 1992 erklärte das Fachmagazin "Science" es zum "Molekül des Jahres". Seit dem Nobelpreis 1998 wird es auch als "Molekül des Lebens" bezeichnet.

    N-O gibt es reichlich in unserem Körper. Da es aber instabil und kurzlebig ist, muss es ständig erneuert werden. Substanzen wie die in Morinda citrifolia (Nonifrucht), können die Produktion von N-O im Körper steigern.

    Natur und Wissenschaft, die ärztliche Kunst und die alternative Medizin.

    Das sind keine Gegensätze. Beide und noch viel mehr Varianten können und sollten wir nutzen, wenn es angebracht ist. Wir sollten aber nicht glauben, der Mensch ist so gescheit und durch seine chemischen und künstlichen Entwicklungen, kann er alles heilen oder bekämpfen. Hören wir auf unseren Körper, auf unseren Hausverstand und denken wir immer daran, dass wir ein Teil der Natur sind und daher auch die natürlichen Mittel unsere erste Wahl sein sollten.

    Mehr als ein Apfel

    Daher brauchen wir uns nicht zu fragen ob wir ein natürliches, zusätzliches Nahrungsmittel nehmen dürfen, wenn wir schon eine Reihe Medikamente einnehmen. Wir fragen uns ja auch nicht, darf ich jetzt einen Apfel oder zwei oder mehr essen.

    Sehen Sie mehr Infos auf meiner Seite.


    0 0
  • 12/01/13--12:25: Kyäni
  • Hier geht es direkt zum Kyäni-Shop

    Wie Sie mehr Lebensqualität erhalten können

    Ich habe noch nie vorher ein geschäftlich gearbeitet und ich hatte nichts von Kyäni gehört. Daniel, ein Berufskollege kam in mein Büro in Wels und erzählte mir von diesem Naturprodukt, von 100% Bioverfügbarkeit und davon, dass es vielen Menschen gut tut.

     

    Eigentlich hatte ich nur im Sinn demnächst in den Ruhestand zu gehen aber irgend Etwas reizte mich doch und ich kaufte das größte der Business Builder Pakete und gab es meiner Familie zum Test.

     

    Der Erfolg auf der ganzen Linie stellte sich ein, denn meine Frau fühlte sich gut und meine Kinder strahlten wieder.

     

    Wir alle bekamen eine neue Lebensqualität, die es so noch nicht gegeben hat. 

    Das Team

    Wir fühlen uns wohl, sind fit und seither gibt es in der Familie keine Anzeichen von gesundheitlichen Problemen. 

    Der Entschluss, Kyäni allen Menschen zu geben und damit die Welt ein wenig besser zu machen, war der beste Schritt, den ich jemals machte. 

    Wir sind ein Team in St. Marienkirchen und ein Team in Österreich. Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe und Information geben uns Sicherheit und Freude daran, den Menschen zu helfen.

    Die Berufung

    In allen meinen bisherigen Lebensabschnitten, war mir immer wichtig anderen Menschen zu helfen. Einem Lehrling, der wie ich ausgebildet aber leider vom seinem Chef über den Tisch gezogen wurde, Kindern in Not via Creaktiv international, gewerkschaftlich, Kollegen denen beim BH übel mitgespielt wurde und jetzt eben Menschen die vielleicht eine gesundheitliche Herausforderung haben oder einfach vorsorgen, sich fit und wohl fühlen wollen. 

     

    Mein Partner Patrik Leute meinte schon oft: "Menschen Kyäni nicht zu zeigen, bedeutet so viel wie unterlassene Hilfeleistung". Ich kann dem nur voll zustimmen. 

    Mein Angebot

    Gerne komme ich zu Ihnen und zeige wie man die eigene Gesundheit unterstützen und mehr Lebensqualität erhalten kann.

    Präsentation:
    Nach vorheriger Terminvereinbarung, komme ich für Gruppen ab 4 Personen mit einer PP-Präsentation zu Ihnen.

    Partner - Freunde





    Oxidativer Stress, freie Radikale und Antioxidantien 

    In unserem Körper befindet sich ein unglaublicher Schutzmechanismus, genannt Immunsystem. Es ist ein Netzwerk an Zellen, Gewebe und Organen, das gegen eine Million Bakterien, Mikroben, Viren, Toxine und Parasiten zusammenarbeitet, die unseren Körper liebend gerne befallen würden, da er eine ideale Umgebung für sie wäre.

    Das Immunsystem arbeitet rund um die Uhr auf unzählige verschiedene Arten, aber es arbeitet weitestgehend unbemerkt. Um zu sehen, wie das Immunsystem funktioniert, muss man nur auf einen Mückenstich warten. Der rote und juckende Fleck ist ein sichtbares Zeichen dafür, dass das Immunsystem arbeitet. Komplex und durchdringend ist das Immunsystem in das angeborene und in das spezifische System unterteilt. Die Abwehrkräfte, mit denen jeder Mensch geboren wurde, bilden das angeborene System. Das spezifische System hingegen, entwickelt sich mit dem Wachstum. Es kann nicht nur bestimmte Krankheitserreger erkennen, sondern es kann sich diese auch merken. Wann immer es einem bestimmten Erreger ein zweites Mal begegnet, erkennt ihn das Immunsystem beim zweiten Mal und reagiert schneller, um die Infektion zu bekämpfen.

    Das Immunsystem

    Oxidativer Stress ist einfach zu beschreiben als das Ungleichgewicht zwischen der Produktion freier Radikalmoleküle und der Fähigkeit der menschlichen Körperzellen, ihren schädlichen Auswirkungen entgegenzuwirken oder zu entgiften. Freie Radikale sind höchst reaktionsfreudige Moleküle, die aggressiv mit anderen Molekülen reagieren. Sie sind biologisch schädlich, da sie Zelleiweiße zerstören und in ihrer Funktion behindern. Antioxidantien sind Stoffe, die Zellen von den schädlichen Auswirkungen freier Radikale bewahren. Sie schützen die Zellen vor oxidativem Stress, indem sie Oxidationsvorgängen entgegenwirken und freie Radikale unschädlich machen können. So sorgen sie für ein natürliches Gleichgewicht im Körper. 

    Riboflavin (Vitamin B2) und Vitamin C tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Vitamin C, Vitamin B6 und Vitamin B12 tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Niacin (Vitamin B3), Vitamin B6, Vitamin B12, Riboflavin (Vitamin B2), Pantothensäure (Vitamin B5) und Vitamin C tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Thiamin (Vitamin B1), Riboflavin (Vitamin B2), Niacin (Vitamin B3), Vitamin B6, Vitamin B12, Pantothensäure (Vitamin B5), Vitamin C und Biotin tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.  

    Vitamin B6, Thiamin (Vitamin B1), Riboflavin

    (Vitamin B2), Niacin (Vitamin B3), Vitamin B12, Vitamin C und Biotin tragen zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.

    Vitamin B12, Thiamin (Vitamin B1), Niacin (Vitamin B3), Vitamin B6, Vitamin C und Biotin tragen zu einer normalen psychischen Funktion bei. Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Blutgefäße, der Knochen,

    der Knorpelfunktion, des Zahnfleisches, der Haut und der Zähne bei.

    Biotin, Riboflavin (Vitamin B2) und Niacin (Vitamin B3) tragen zur Erhaltung normaler Haut und Schleimhäute bei.

    Vitamin B6 und Vitamin B12 tragen zu einem

    normalen Homocystein-Stoffwechsel und zur normalen Bildung roter Blutkörperchen bei.


    Seit Tausenden von Jahren hat die Natur ihr breites Spektrum an reichen farbigen und vitalisierenden Nährstoffen verfeinert. Diese Nährstoffe haben sich angepasst, um Pflanzen und Früchte gegen Stress und die rauen Umgebungsbedingungen zu schützen.

     

    Bei Kyäni verbessern wir uns kontinuierlich, um Produkte zu entwickeln, die das breite Spektrum dieser lebensspendenden Nährstoffe wiedergeben: Deshalb haben wir hart daran gearbeitet, Kyäni SUNRISE® weiter zu entwickeln.

    Nahrungsergänzungsmittel mit Pflanzenkonzentraten und -extrakten und Vitaminen


    Das neue SUNRISE liefert eine 3-mal so starke Formel für unsere Gesundheit. Die Kyäni Wissenschaftler sind stolz, auf das neue Produkt. Denn, nachgewiesen hat das neue Kyäni SUNRISE einen ORAC Wert von 107.000

     

    Wofür steht ORAC?

    Das Immunsystem leistet bemerkenswerte Arbeit, indem es den menschlichen Körper gegen nicht willkommene Mikroorganismen schützt. Manchmal kann es aber auch versagen und ein Keim dringt erfolgreich ein. Ist es möglich, in diesen Prozess einzugreifen und das Immunsystem zu stärken? Die erste Verteidigungsmöglichkeit ist ein gesunder Lebensstil. Nach allgemeinen Wellness-Grundsätzen ist dies der einzig wahre Schritt, um sein Immunsystem zu stärken und funktionsfähig zu halten. Wie auch bei allen anderen Dingen, funktioniert das Immunsystem besser, wenn es vor Umwelteinflüssen geschützt und durch folgende Regeln gestärkt wird:  

    Viele Jahre lang wunderten sich die Wissenschaftler über die normale Herzfunktion bei den Inuit, obwohl sie sich fett und cholesterinreich ernähren. Forscher haben schließlich herausgefunden, dass diese Bevölkerungsgruppe aufgrund ihrer Ernährung geschützt war. Diese basiert hauptsächlich auf Robben, Walen und Fisch, die alle eine hohe Zufuhr an ungesättigten Omega-3-Fettsäuren liefern. Fischöl ist eine der wichtigsten Nahrungsquellen von Omega-3- Fettsäuren, insbesondere von EPA und DHA. Omega-3-Fettsäuren sind in den Fettschichten von Kaltwasserfischen und Schalentieren, in Pflanzen und Nussölen, englischen Walnüssen, Leinsamen, Algen, Rapsöl, Soja und Hanf enthalten. Mehr Fisch zu essen, ist die beste Möglichkeit, um den Verbrauch von Omega-3-Fettsäuren (EPA und DHA) zu erhöhen. Es kann deshalb von Vorteil sein, ein Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen, das diese wichtigen Nährstoffe ebenso enthält. 

    Omega-3-Fettsäuren aus dem Fischöl des Alaska-Wildlachs und anderen Fischen


    Nahrungsergänzungsmittel mit Omega-3-Fettsäuren + Vitamin A + Vitamin D 

    Wenn das Licht des Tages schwindet, schimmert am Himmel im Westen ein rot glühender Sonnenuntergang - das Signal, um sich eine Pause zu gönnen und sich zu regenerieren. Kyäni SUNSET® beinhaltet Omega-3 (EPA und DHA) aus dem Fischöl des Alaska-Wildlachs, einer der reinsten Quellen von Omega-3-Fettsäuren der Welt. Es besteht aus fettlöslichen Nährstoffen und ist für den Abend konzipiert, wenn die Fettstoffwechselaktivitäten des Körpers ihren Höhepunkt erreicht haben. Das macht Kyäni SUNSET® zum perfekten Gegenstück zu den wasserlöslichen Nährstoffen, die Kyäni SUNRISE® enthält. In Übereinstimmung mit Kyänis Streben nach kontinuierlicher Weiterentwicklung, haben wir Möglichkeiten gefunden, Kyäni SUNSET® noch stabiler und effektiver zu machen. Es enthält immer noch Fischöl des Alaska-Wildlachs, der Quelle von Omega-3 (EPA und DHA), sowie die leistungsstarken Vitamine A und D.  

    Omega-3 (EPA und DHA) tragen zu einer normalen Herzfunktion bei*. * Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 250 mg EPA und DHA ein.
    Vitamin A und D tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Vitamin A trägt zur Erhaltung normaler Haut und Sehkraft bei. 

    Vitamin A trägt zur Erhaltung normaler Schleimhäute und einem normalen Eisenstoffwechsel bei. Vitamin D trägt zur Erhaltung normaler Knochen und normaler Muskelfunktion bei. Vitamin D trägt zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor und zu einem normalen Calciumspiegel im Blut bei. 



    Rauchen Sie nicht Ernähren Sie sich mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten und wenig gesättigten Fettsäuren Treiben Sie regelmäßig Sport Halten Sie ein gesundes Gewicht.

    Kontrollieren Sie Ihren Blutdruck Vermeiden Sie Alkohol oder trinken Sie nur in Maßen. Schlafen Sie ausreichend Menschen in bestimmten Altersgruppen und Risikokategorien sollten regelmäßig ihren Arzt aufsuchen 


    Auswirkungen des Lebensstils auf das Immunsystem 

    1998 wurden Robert F. Furchgott, Louis J. Ignarro und Ferid Murad für ihre Entdeckung des „Stickoxid als Signalmolekül im Herz-Kreislauf-System” im gleichen Jahr mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnet. Stickoxid ist ein Gas mit der chemischen Formel N-O (ein Molekül Stickstoff verbunden mit einem Sauerstoffmolekül). Seit den 70er Jahren gibt es erste Forschungen zu Stickstoffmonoxid im menschlichen Körper. 1992 erklärte das Fachmagazin „Science” es zum „Molekül des Jahres". Es überträgt Informationen auf zellulärer Ebene, die aufgrund seiner gasförmigen Struktur effizient in die Zellmembranen eindringen können. N-O gibt es reichlich in unserem Körper. Da es aber instabil und kurzlebig ist, muss es ständig erneuert werden. Substanzen wie die in Morinda citrifolia (Nonifrucht), können die Produktion von N-O im Körper steigern.

    Das Molekül des Lebens


    • Thiamin (Vitamin B1) trägt zu einer normalen Herzfunktion bei.
    • Niacin (Vitamin B3) trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.
    • Chrom und Zink tragen zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen bei.
    • Thiamin (Vitamin B1) und Niacin (Vitamin B3) tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel, einer normalen Funktion des Nervensystems und zur normalen psychischen Funktion bei.
    • Niacin (Vitamin B3) und Zink tragen zur Erhaltung normaler Haut bei.
    • Chrom trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels bei.
    • Zink trägt zu einem normalen Kohlenhydrat-Stoffwechsel, Säure-Basen-Stoffwechsel, Fettsäurestoffwechsel und Vitamin-A-Stoffwechsel bei.
    • Zink trägt zu einer normalen DNA-Synthese und zu einer normalen Eiweißsynthese bei.
    • Zink trägt zu einer normalen Fruchtbarkeit und einer normalen Reproduktion und zur Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels im Blut bei. 

    Basierend auf Kyäni NITRO FX® enthält Kyäni NITRO XTREME® zusätzlich Niacin (Vitamin B3), Chrom und Zink. Es wurde für Sie - egal, ob Sie ein Sportler, Geschäftsmann, Student oder viel beschäftigter Elternteil sind - für die anstrengenden Momente Ihres Tages entwickelt. NITRO FX® und NITRO XTREME® enthalten Kyänis exklusive Mischung aus Inhaltsstoffen, wie zum Beispiel dem Nonifruchtkonzentrat.

    NITRO XTREME® 

    Nahrungsergänzungsmittel mit Nonifruchtkonzentrat Kyäni NITRO FX® ist eine exklusive Mischung aus Nonifruchtkonzentrat, das schon lange für seine positiven Eigenschaften und Vorteile geschätzt wird. Die Nonifrucht ist eine kleine Pflanze aus der Familie der Kaffeepflanzen, die in den tropischen Gegenden des Pazifischen Ozeans von Südostasien bis Australien beheimatet ist. Die Pflanze wächst in Küstennähe und trägt das ganze Jahr über Früchte. Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen, Mineralstoffen und Nonifruchtkonzentrat 

     

    NITRO FX®


    Autohaus Psotka, Kyäni Design
    Ein neuer Ford vom Autohaus Psotka, mit Kyäni Design.

    MEHR ERFOLG

    Hören Sie auf zu träumen und packen Sie es an! Im Gegensatz zu vielen traditionellen Networkmarketing-Unternehmen bietet Ihnen Kyäni wesentlich mehr Rangstufen, mehr Prämien und mehr Einkommen. Mit mehr Freiheit, sich Ziele setzen zu können, bestimmen Sie alleine die Möglichkeiten!

    Ich habe meine Ziele schon bestimmt und daher einen neuen Ford vom Autohaus Psotka in Schärding geordert.
    Natürlich mit den Aufklebern von Kyäni, damit die Menschen wissen, wie sie zu den Naturprodukten kommen, die ihnen und ihrem Körper gut tun.


    Hilfe zu mehr Wohlbefinden und mehr Wohlstand 


    Ernst Ranftl, Kyäni Partner
    Ernst Ranftl, Kyäni Partner

    Herzlich willkommen auf meiner Infoseite für Kyäni-Partner oder Menschen die es werden wollen.


    Wenn Sie diese Seite sehen, bin ich dabei ein Business zu starten. Es geht also um eine direkte geschäftliche Zusammenarbeit in meinem Team.

     

    Gemeinsam mit anderen erfolgreichen Networkpartnern, bin ich in einem Team, das auch für Sie funktioniert, wenn Sie es anwenden.

    Dabei helfe ich Ihnen gerne.


    0 0

    Erfahrung seit 2013, erscheint auf den ersten Blick nicht viel.

    Die positiven Erfahrungen der Menschen, die das Gesundheitsdreieck genießen, genügen jedoch vollkommen. 

     

    Es freut mich jeden Tag auf´s Neue, wenn Menschen zufrieden sind und mehr an Lebensqualität und Wohlbefinden erleben dürfen.

     

    Gerne gebe ich in persönlichen Gesprächen, die schönen Erfahrungen weiter, die Freunde, meine Familie, Bekannte und Arbeitskollegen mit Kyäni in den letzten Jahren erlebten.
    Aber es ist auch immer möglich, diese Menschen persönlich zu treffen und direkt die Erfahrungen auszutauschen. Ein Termin zu einem solchen persönlichen Treffen, arrangiere ich gerne auch für Sie!

    Wir genießen Kyäni

    Ich lade Sie ein mehr zu erleben und meine kostenlose Beratung anzufordern.

    Mehr Lebensqualität und Wohlbefinden, mit dem Gesundheitsdreieck von Kyäni.

     

    Wir essen gut und viel und doch sind manche Menschen krank.  Mit dem Besten der Mutter Natur können Sie aktiv Gesundheitsvorsorge betreiben. Sie meistern Ihre Herausforderungen und bekommen die Nahrungsergänzung, die Ihr Körper täglich braucht und verbraucht.

     

    Nehmen Sie sich die Zeit und verändern Sie Ihre Zukunft total. Machen Sie mehr aus Ihrer Zukunft

     

    Sie besitzen mehr Leistungsfähigkeit, Fitness und Wohlbefinden durch Kyäni. Empfehlen Sie es einfach weiter.


    Erfüllen Sie sich die Träume, die Sie schon immer hatten, durch Ihre Weiterempfehlung.

    Stellen Sie sich vor, was Sie mit einigen hundert Euro mehr im Monat machen?

    Mit Kyäni können Sie sich Ihre Wünsche erfüllen.

    Kyäni GenießerInnen ohne Bild.
    Monika und Karl Springer, Livia, Franz Renoltner,  Ingeborg Rauchbarth, Franz, Wolfgang, Franz Höller, Kapitän Manfred Schaurecker, Franz P., Ilse Ü, Ingrid, Erwin Z, Alfred Reinthaler, Josef D., Otmar B., Fritz, Alfred, Elisabeth L, Gertraud, Erika H., Alexander M., Tanja H., Silvia B., Familie Baumgartner (Vater Mutter, Kind, Onkel), Johann S., Anna W. Karl S., Matthias H., Johann St., Anna Jedinger,  Mathias Hingsamer, Johann S., Georg Hanslauer,


    0 0
  • 02/18/18--13:09: Lebensmittel heute
  • Vergleich der Ergebnisse von  älteren Studie aus dem Jahre 1985, 1996 und 2002 mit entsprechenden Vitalstoff-Verlust-Werten:

    Mineralien und Vitamine in mg je 100g Lebensmittel untersuchte Inhaltsstoffe Ergebnis 1985 Ergebnis 1996 Ergebnis 2002 Verlust 1985-1996 Verlust 1985-2002
    Brokkolie Calzium
    Folsäure
    Magnesium
    103
    47
    24
    33
    23
    18
    28
    18
    11
    -68 %
    -52 %
    -25 %
    -73 %
    -62 %
    -55 %
    Bohnen Calzium
    Folsäure
    Magnesium
    Vitamin B6
    56
    39
    26
    140
    34
    34
    22
    55
    22
    30
    18
    32
    -38 %
    -12 %
    -15 %
    -61 %
    -51 %
    -23 %
    -31 %
    -77 %
    Kartoffeln Calzium
    Magnesium
    14
    27
    4
    18
    3
    14
    -70 %
    -33 %
    -78 %
    -48 %
    Möhren Calzium
    Magnesium
    37
    21
    31
    9
    28
    6
    -17 %
    -57 %
    -24 %
    -75 %
    Spinat Magnesium
    Vitamin C
    62
    51
    19
    21
    15
    18
    -68 %
    -58 %
    -76 %
    -65 %
    Apfel Vitamin C 5 1 2 -80 % -60 %
    Banane Calzium
    Folsäure
    Magnesium
    Vitamin B6
    Kalium
    8
    23
    31
    330
    420
    7
    3
    27
    22
    327
    7
    5
    24
    18
    -*
    -12 %
    -84 %
    -13 %
    -92 %
    -24 %
    -12 %
    -79 %
    -23 %
    -95 %
    Erdbeeren Calzium
    Vitamin C
    21
    60
    18
    13
    12
    8
    -14 %
    -67 %
    -43 %
    -87 %

    Quellen: 1985 Pharmakonzern Geigy (Schweiz), 1996/2002 Lebensmittellabor Karlsruhe/Sanatorium Oberthal
    *nicht untersucht


    0 0
  • 03/31/18--08:15: Unsere Narhrung
  • Vergleich der Ergebnisse von  älteren Studie aus dem Jahre 1985, 1996 und 2002 mit entsprechenden Vitalstoff-Verlust-Werten:

    Mineralien und Vitamine in mg je 100g Lebensmittel untersuchte Inhaltsstoffe Ergebnis 1985 Ergebnis 1996 Ergebnis 2002 Verlust 1985-1996 Verlust 1985-2002
    Brokkolie Calzium
    Folsäure
    Magnesium
    103
    47
    24
    33
    23
    18
    28
    18
    11
    -68 %
    -52 %
    -25 %
    -73 %
    -62 %
    -55 %
    Bohnen Calzium
    Folsäure
    Magnesium
    Vitamin B6
    56
    39
    26
    140
    34
    34
    22
    55
    22
    30
    18
    32
    -38 %
    -12 %
    -15 %
    -61 %
    -51 %
    -23 %
    -31 %
    -77 %
    Kartoffeln Calzium
    Magnesium
    14
    27
    4
    18
    3
    14
    -70 %
    -33 %
    -78 %
    -48 %
    Möhren Calzium
    Magnesium
    37
    21
    31
    9
    28
    6
    -17 %
    -57 %
    -24 %
    -75 %
    Spinat Magnesium
    Vitamin C
    62
    51
    19
    21
    15
    18
    -68 %
    -58 %
    -76 %
    -65 %
    Apfel Vitamin C 5 1 2 -80 % -60 %
    Banane Calzium
    Folsäure
    Magnesium
    Vitamin B6
    Kalium
    8
    23
    31
    330
    420
    7
    3
    27
    22
    327
    7
    5
    24
    18
    -*
    -12 %
    -84 %
    -13 %
    -92 %
    -24 %
    -12 %
    -79 %
    -23 %
    -95 %
    Erdbeeren Calzium
    Vitamin C
    21
    60
    18
    13
    12
    8
    -14 %
    -67 %
    -43 %
    -87 %

    Quellen: 1985 Pharmakonzern Geigy (Schweiz), 1996/2002 Lebensmittellabor Karlsruhe/Sanatorium Oberthal
    *nicht untersucht


    0 0
  • 04/03/18--08:26: Kolloidales Silber
  • Sind Sie erkältet? Will Ihr Schnupfen Sie nicht mehr verlassen? Quält Sie ein hartnäckiger Husten? Blieben Antibiotika wirkungslos? Planen Sie einen Urlaub und suchen noch das ultimative Erste-Hilfe-Mittel für Ihre Reiseapotheke? Dann testen Sie das kolloidale Silber! Es wirkt nicht nur gegen Bakterien, sondern häufig auch – im Gegensatz zu herkömmlichen Antibiotika – gegen Viren. Doch testen Sie nicht irgendein kolloidales Silber. Wählen Sie ein hochwertiges kolloidales Silber. Es sollte farblos sein und aus möglichst kleinen Partikeln bestehen.

     

     

    Kolloidales Silber wirkt dreifach

     

    Kolloidales Silber ist ein Kolloid. In einem Silberkolloid befinden sich winzige Silberpartikel, die sich aufgrund ihrer elektrischen Ladung gegenseitig abstossen und daher in einem Schwebezustand vorliegen. Die Silberpartikel sind dabei sehr viel winziger als beispielsweise eine Bakterie. Oder anders herum ausgedrückt ist die winzigste Bakterie immer noch 2000mal grösser als ein Silberpartikel im Kolloidalen Silber.

    Je kleiner die Silberpartikel sind, umso höher ist die Wirkung des Kolloidalen Silbers, weil es den Silberpartikeln dann umso leichter gelingt, in schädliche Bakterien, Viren oder Pilze einzudringen und diese zu zerstören.

    Während Antibiotika meist nur über einen einzigen Mechanismus wirken, greift das Kolloidale Silber auf verschiedene Weisen an. Es zerstört die Erbsubstanz der Eindringlinge, ferner ihre lebenswichtigen Enzyme und zuguterletzt macht das Kolloidale Silber ihre Zellmembran durchlässiger und führt auf diese Weise zur Austrocknung der Zelle. Aufgrund dieser mehrfachen Angriffsstrategien gelingt es Bakterien auch nicht, gegen das Kolloidale Silber Resistenzen zu entwickeln. Spätestens dann also, wenn Antibiotika versagen, ist der Zeitpunkt für das Kolloidale Silber gekommen.

     

    Ein weiteres mögliches Einsatzgebiet des Kolloidalen Silbers sind von Viren verursachte Gesundheitsprobleme, wie ausdauernde Erkältungen und grippale Infekte.


     

    Anwendung von Kolloidalem Silber in Grippezeiten

    Erkältungen und grippale Infekte mit Schnupfen und Husten werden selten von Bakterien ausgelöst, sondern von Viren. Antibiotika aber helfen nicht gegen Viren und daher auch nicht bei Schnupfen, Husten und Heiserkeit.

    Die Anwendung herkömmlicher Erkältungsmedikamente ist alles andere als zufriedenstellend. Sie bekämpfen mehr schlecht als recht die Symptome, nicht aber die Ursache des Geschehens.

    Daher dämpfen sie Schmerzen, senken das heilsame Fieber und haben folglich die schmerzmittelüblichen Nebenwirkungen. Sie blockieren das Hustenreizzentrum im Gehirn und verengen die Blutgefässe, damit die Nasenschleimhaut abschwillt.

    Husten und Schnupfen haben jedoch einen Sinn. Schleim soll aus den Atemwegen entfernt werden. Wird der Hustenreiz durch die Anwendung von Erkältungsmitteln blockiert, verbleibt der Schleim in der Lunge und Bakterien finden einen idealen Nährboden.

    Auch Nasensprays sind nicht unbedingt harmlos. Sie können bei häufiger Anwendung zu Schäden der Nasenschleimhaut führen.

    Währenddessen muss sich das Immunsystem, um dessen Unterstützung sich keines der Erkältungsmittel bemüht, mit den Viren und möglichen bakteriellen Sekundärinfektionen herumschlagen.

    Wäre da die Anwendung von Kolloidalem Silber nicht sinnvoller? Das kolloidale Silber würde das Problem an der Wurzel packen und sowohl die Viren als auch mögliche Bakterien bekämpfen. Das Immunsystem würde dadurch entlastet werden. Schmerzen und Fieber müssten gar nicht erst auftauchen. Auch die Schleimbildung wäre durch die Anwendung von Kolloidalem Silber reduziert, da sich Schleim nur mit dem Ziel bildet, Viren und Bakterien aus dem Körper zu schaffen.

    Wenn sich Erkältungen dann auch noch den Urlaub aussuchen, um ihr Unwesen zu treiben, wäre es keine schlechte Idee, das Kolloidale Silber aus dem Koffer zu holen – falls es eingepackt wurde – und damit den Urlaub kurzerhand zu retten. Im Urlaub ist eine Erkältung jedoch noch eine der harmlosesten Dinge, die passieren können.

     

    Kolloidales Silber im Urlaub

    Stellen Sie sich vor, Sie sind in den wohlverdienten Ferien. Ihr Immunsystem ist weder das Essen dort gewöhnt noch die zahlreichen stechenden und beissenden Insekten und auch nicht die örtliche Bakterienwelt. Krank wird man dabei also schnell.

    Besonders im Süden holt man sich rasch Magen-Darm-Infekte und Hauterkrankungen( Staphylokokken-Infektionen). Natürlich haben Sie in Ihrem Gepäck Antibiotika. Was aber tun, wenn die grassierenden Keime gegen Antibiotika resistent sind? Dann gehen Sie zum Arzt.

    Vielleicht gibt er Ihnen ein anderes Antibiotikum. Wenn Sie Glück haben, schlägt es an. Wenn nicht, versucht man herauszufinden, von welchen Bakterien Sie befallen sind. Ein Labor testet dann, welches Antibiotikum gegen Ihre Bakterien überhaupt noch helfen könnte. Die Auswertung dauert drei bis vier Tage.

    Wer krank ist, will aber weder mehrere Antibiotika ausprobieren – die nachweislich allesamt ungünstige Nebenwirkungen haben – noch im Wartezimmer von irgendwelchen Ärzten sitzen und auch nicht tagelang ausharren, bis endlich geklärt ist, welches Medikament helfen wird. Wer ernsthaft krank ist, braucht sofort Hilfe.

    Kolloidales Silber kann diese Hilfe bieten. Denn Bakterienresistenzen gegen kolloidales Silber sind bis jetzt noch nicht bekannt. Kolloidales Silber wirkt daher in dringenden Situationen sofort und unkompliziert – und zwar ohne Nebenwirkungen. Kolloidales Silber gehört daher in jede Reiseapotheke

     

    Je kleiner die Partikel, desto besser die Wirkung

    Je geringer die Partikelgrösse im Kolloidalen Silber ist, desto höher ist die gesamte Oberflächengrösse und somit auch die Leistungsfähigkeit des Kolloidalen Silbers. Aus diesem Grund ist Kolloidales Silber mit kleiner Partikelgrösse ungleich wirksamer als „herkömmliches“ Kolloidales Silber – und zwar auch dann, wenn es nur 10 ppm (parts per million) Silber aufweist.

    Dieser Punkt ist sehr wichtig:Eine höhere ppm-Zahl ist nicht gleichbedeutend mit einer höheren Produktqualität. Vielmehr gilt – auf Grund der physikalischen Beschaffenheit des Kolloidalen Silbers – dass ein höherer ppm-Wert mit einer höheren Partikelgrösse und somit einer geringeren Wirksamkeit einhergeht. Mit 10 ppm bei einer Partikelgrösse von 3 bis 15 Atomen ist ein Kolloidales Silber nicht nur extrem effektiv, sondern auch gleichzeitig extrem sicher.

     

    Anwendung von Kolloidalem Silber

    Die äusserliche Anwendung von Kolloidalem Silber ist ohne Einschränkungen möglich – als reines Kolloidales Silber in Flüssigform oder als Silber-Hautcreme. Die Anwendung von Kolloidalem Silber erfolgt mehrmals täglich bei kleineren Schnitten, Kratzwunden, Verbrennungen, Abschürfungen und vielen anderen Verletzungen.

    Bei Infektionen mit Staphylococcus aureus, einem Bakterium, das bereits gegen viele Antibiotika resistent ist und besonders gerne zu ansteckenden Hauterkrankungen führt, verhilft die Anwendung von Kolloidalem Silber oftmals zu wahren Wundern – und zwar erfahrungsgemäss binnen kurzer Zeit. Erste Besserungen des Zustandes wurden schon nach 30 Minuten beobachtet.

    Wenn Sie allerdings eine lebensbedrohliche Verletzung haben, dann nichts wie los in die Notaufnahme: Denn wenn Schulmediziner eines gut können, dann ist es die Behandlung von grösseren Verletzungen und Wunden. Bei Insektenstichen jedoch und kleineren Verletzungen ist Kolloidales Silber – auch bei Haustieren – eine wunderbare Erste-Hilfe-Massnahme.

    Die innerliche Anwendung des Kolloidalen Silbers sollte sparsam erfolgen. Wenn beispielsweise die Grippe im Umlauf ist, man sich eine Erkältung nach der anderen einfängt und sich diese vielleicht schon bis zur Nasennebenhöhlenentzündung steigert, kann das Kolloidale Silber dem Spuk das ersehnte Ende bereiten.

    Sollte man Kolloidales Silber inhalieren?

    Gerade in Grippezeiten, wenn viele Menschen an Atemwegsproblemen leiden und auf der Suche nach wirksamen Hausmitteln sind, um endlich wieder frei durchatmen zu können, wird gelegentlich empfohlen, Kolloidales Silber zu inhalieren.

    Dabei wird das Kolloidale Silber mit einem Ultraschall-Inhalator als Dampf inhaliert. Ein Dampfinhalator ist nicht geeignet, da das Silber nicht erhitzt werden darf. Beim Inhalieren nun gelangt die Substanz direkt in die oberen Atemwege, dann in die Lunge und von dort in den Blutstrom. Da es zur Inhalation mit Kolloidalem Silber noch keinerlei Tests gibt, ist vorerst davon abzuraten.

    In echten Notfallsituationen jedoch, etwa dann, wenn man während einer globalen Pandemie auf Grund einer bakteriellen Lungeninfektion dem Tod ins Auge blickt, wäre die Inhalation von kolloidalem Silber eine überdenkenswerte Möglichkeit – vor allem, wenn andere Medikamente nicht erreichbar sind oder womöglich wirkungslos blieben.

    Vergessen Sie nicht: Die meisten Opfer der so genannten „Schweinegrippe“ starben an einer bakteriellen Lungeninfektion und nicht etwa an der Grippe selbst. Die meisten herkömmlichen Krankenhäuser hätten im Fall einer Pandemie praktisch keine Kapazitäten zur Behandlung schwerer Infektionen. Da wäre es dann tatsächlich äusserst günstig, wenn man Kolloidales Silber zu Hause im Schrank stehen hätte.

    Tägliche Anwendung von Kolloidalem Silber möglich?

    Es gibt keinen Grund für eine tägliche Anwendung des Kolloidalen Silbers. Bei kolloidalem Silber handelt es sich – was die innere Anwendung betrifft – um ein Mittel für Notfälle, das man einsetzt, wenn das Immunsystem offensichtlich überfordert ist, wie z. B. in Grippezeiten, bei schweren Infektionen oder bei Gesundheitsproblemen im Urlaub. Es handelt sich aber nicht um ein Nahrungsergänzungsmittel zur täglichen Einnahme. Auch rein prophylaktisch sollte das Kolloidale Silber nicht eingenommen werden.

    Ist Kolloidales Silber sicher?

    Da Kolloidales Silber nicht patentiert werden kann, haben die Pharmakonzerne auch kein Interesse daran, dass Ärzte über seine positiven Auswirkungen Bescheid wissen. Stattdessen wird das Kolloidale Silber attackiert, indem Angst einflössende Geschichten z. B. über die sog. Argyrie verbreitet werden. Die Argyrie ist eine Erscheinung, bei der Menschen, die Silbersalze regelmässig oder in hohen Dosen einnahmen, eine bleibend graue Hautverfärbung erlitten haben.

    Kolloidales Silber ist jedoch weder ein Silbersalz noch nimmt man es in hohen Dosen und auch nicht regelmässig ein. Aus diesem Grund gibt es heutzutage sehr viele Kolloidale-Silber-Anwender, darunter aber niemanden mit Argyrie.

    Ja, in Wirklichkeit ist es fast unmöglich, zu viel kolloidales Silber einzunehmen. Man müsste täglich 20 Einzeldosen des Kolloidalen Silbers (1 TL mit 10 ppm Kolloidalen Silber enthält etwa 50 Mikrogramm Silber) zu sich nehmen, um den als kritisch bezeichneten Grenzwert der EPA (US-Behörde zum Schutz der Umwelt und der menschlichen Gesundheit) zu erreichen.

    Dieser Grenzwert liegt bei knapp über 1 Milligramm pro Tag. Ab welcher Menge sich jedoch eine Argyrie entwickelt, weiss man nicht genau. Offenbar braucht es dazu gleich einige Gramm Silber, also wiederum ein unerreichbares Vielfaches jener Menge, die man mit Kolloidalem Silber zu sich nimmt. Ganz wichtig ist hier ferner, dass nur jenes Silber zu Problemen führen kann, das im Körper eingelagert wird. Kolloidales Silber wird jedoch – nachdem es gewirkt hat – gut mit dem Urin oder Stuhl ausgeschieden, und zwar umso mehr, je mehr Wasser über den Tag verteilt getrunken wird.

    Fazit

    Kolloidales Silber sollte in keiner Hausapotheke und auch in keiner Reiseapotheke fehlen. Äusserlich ist es grenzenlos einsetzbar, ob zur Desinfektion eines Pickels, zur Behandlung von Fusspilz, von Brandwunden, von Gürtelrose, von Herpes, zur Juckreizstillung bei Neurodermitis oder zur Behandlung von Streptokokken/Staphylokokken-Infektionen der Haut. Innerlich wendet man das Kolloidale Silber dann an, wenn die Beschwerden das Immunsystem offensichtlich überlasten und der Körper kurzfristige Unterstützung benötigt.

     


    0 0
  • 04/29/18--03:54: Vitamin D³
  • Für´s Erste einmal das Link zu diesem Video. Sehr interessant, wie ich finde.



    0 0
  • 08/31/18--07:26: Sekundäre Pflanzenstoffe
  • Sekundär bedeutet, dass die Pflanze die Substanzen weder für den Energiestoffwechsel noch zum Zellaufbau benötigt, diese aber trotzdem für den pflanzlichen Organismus lebenswichtig sind. Sie dienen der Pflanze unter anderem als Abwehrstoff gegenüber Schädlingen sowie als Geschmacks-, Duft- und Farbstoff.

     

    Einige Wirkungen, welche sekundären Pflanzenstoffen zugeschrieben werden, sind:

     

    Senkung des Risikos für manche Krebsarten (antikanzerogene Wirkung)

    Neue Studien zeigen, dass z.B. Polyphenole künftig dazu genutzt werden könnten, neue Präparate herzustellen, die das Krebsrisiko senken sollen. SPS, welche diese Wirkung haben, sind – neben Polyphenolen – etwa Carotinoide, Phytosterine,

    Saponine und Glucosinolate.

     

    Antimikrobielle Wirkung

    Das bedeutet, dass sie das Wachstum und die Ausbreitung von Krankheitserregern wie Viren, Bakterien oder Pilzen unterbinden. Glucosinolate, Polyphenole und Sulfide weisen diese Eigenschaft auf.

     

    Antioxidative Wirkung

    Dies heißt, dass durch körpereigene Abläufe und äußere Einflüsse wie Rauchen oder UV-Licht sogenannte freie Radikale entstehen. Diese sind sehr reaktionsfreudig und können Körperzellen und Erbgut schädigen. Die freien Radikale sind maßgeblich an der Entstehung degenerativer Erkrankungen wie Arteriosklerose und von damit verbundenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Alzheimer, Parkinson, Krebs u.a. beteiligt. Die SPS sind in der Lage, diese Radikale abzufangen, und wirken damit gesundheitsförderlich. Diese Wirkung weisen u.a. Carotinoide, Polyphenole und Sulfide auf.

     

    Antithrombotische Wirkung

    Diese Wirkung geht von Polyphenolen und Sulfiden aus.

     

    Cholesterinsenkende Wirkung

    Diese Wirkung zeigen u.a. Phytosterine, Saponine und Sulfide.

     

    Immunmodulierende Wirkung

    Diese Eigenschaft bedeutet, dass ein positiver Effekt auf die körpereigene Abwehr ausgeübt wird. Carotinoide, Saponine, Polyphenole und Sulfide erfüllen diese Funktion im Körper.


    0 0
  • 09/10/18--07:32: Lachen
  • Lachen ist die beste Medizin.

     

    Weiter unten findest du ein  Video von Vera F. Birkenbihl.
    Sie und ihr Vortrag ist einfach genial. 

     

     

    Vera F. Birkenbihl

    Kinderlachen



    0 0
  • 11/11/18--03:11: Düfte
  • Apfelblüten in meinem Garten.
    Apfelblüten in meinem Garten.

     

     

    In Düften schwelgen.

     

     

     

     

    Ist es nicht ein wunderbares Erlebnis, Düfte wahrnehmen zu können.

     

    Düfte, die betören, Düfte die unsere Sinne vernebeln und so zu einem schier grenzenlosen Wohlbefinden verhelfen.

     

     

    Macht allein der Duft von Schokolade glücklich?  Warum ist bei Düften weniger mehr?

    Düfte beeinflussen unsere Stimmung und unser Wohlbefinden auf ganz unterschiedliche Art und sie wecken Gefühle, die der Verstand nicht kontrollieren kann.

    Was machen Düfte mit uns?

    Aroma Diffuser

    Den obigen Diffuser habe ich mir zugelegt und ich finde es ist ein sehr gutes Gerät, dass mich die Düfte erleben und durch die Lichtwechsel gut entspannen lässt.

    Düfte aus dem Sauwald

    Sensoleo 
    ist ein Erzeugnis aus der Region Sauwald, in Oberösterreich.

    Aromatherapie

    In vielen Bereichen werden Düfte auch zur Therapie eingesetzt.

    Das Buch dazu

    einfach auf das Bild klicken

    Düfte unterstützen glücklich sein.

    Ob anregender Zitrus- oder beruhigender Lavendelduft – Gerüche haben einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden.

    Immer häufiger wird jetzt auch grüner Tee in Hotels und Restaurants nicht nur serviert, sondern auch in der Luft versprüht. Kein Wunder, denn: Grüner Tee ist ein wahres Wundermittel: als Getränk kann er die Immunabwehr stärken, den Blutdruck senken und gar der Hautalterung entgegenwirken. Allein der Duft von grünem Tee hat eine positive Wirkung und kann wohltuend und erfrischend wirken. Auch nachts, denn: „Unsere Nase schläft nie“.Rund um die Uhr nimmt unsere Nase Duftinformationen auf – ob wir wollen oder nicht.

    Schlechte Stimmung, gute Stimmung, beeinflusst durch Düfte.

    Düfte haben im wahrsten Sinne des Wortes einen direkten Einfluss auf unsere Stimmung. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sie positive wie negative Gefühle erzeugen können – und damit dazu beitragen, ob wir uns wohlfühlen. Die Nase meldet die Duftinformationen unserem Gehirn, das unsere Emotionen und Stimmungen steuert.

     

    Gibt es Düfte, die glücklich machen?

    Es gibt Studien, die belegen, dass Schokoladenduft manche Menschen glücklich macht. In Naturstoffen wie im Kakao sind hormonähnliche Substanzen, vor allem aber Zucker, enthalten, die positive Stimmungen erzeugen können. Wenn der Genuss eines Nahrungsmittels wie zum Beispiel Schokolade mich glücklich macht, dann wird der Duft dieses Nahrungsmittels in meinem Gehirn mit Glücklich-Sein verbunden. Mit der Zeit reicht allein der Duft von Schokolade aus, um positive Gefühle zu wecken.

     

    Welche Gerüche lösen denn positive Gefühle aus?

    Orangenduft wird von den meisten Menschen als positiv empfunden. Das gilt auch für Vanille. Dieser Duft erdet und vermittelt ein Gefühl von Vertrautheit und Heimat. Was für Düfte wir als angenehm empfinden, ist jedoch meist sehr subjektiv. Jeder Mensch hat seine persönlichen Lieblingsdüfte. Der Geruch der Lieblingsblume, des Lieblingsparfüms oder des Parfüms des Partners kann positive Stimmungen auslösen. Und schöne Träume, denn: unsere Nase schläft nie.

     

    Hilft viel auch viel?

    Im Gegenteil. Viel schadet eher. Unsere Nase ist nämlich unser sensibelstes Sinnesorgan. Ob wir jetzt das Kopfkissen mit unserem Lieblingsparfüm bestäuben oder die Raumluft benetzen, stets gilt: weniger ist mehr. Ein Duft ist optimal konzentriert, wenn dieser nur ganz leicht und dezent wahrnehmbar ist.

     

    Gibt es Düfte, die das Raumklima positiv beeinflussen?

    Der Geruch von Kaffee oder frisch geschnittenem Brot passt gut in die Küche. Grüner Tee wird von vielen Menschen als positiv empfunden. Deshalb wird grüner Tee inzwischen häufig in allen Wohnbereichen in der Hotellerie und Gastronomie als Raumduft eingesetzt.

     

    Wohlfühldüfte für zu Hause:

    Badezimmer:

    Grüner Tee: Es gibt Toilettenpapier, das dem Badezimmer einen Geruch von Frische verleiht. Grüner Tee wird seit über 4000 Jahren als Heilmittel geschätzt. Der frische, zitronige Duft des grünen Tees ist dezent und zart und sorgt für eine Extra-Wohlfühlbrise im Bad.

     

    Schlafzimmer:

    Gardenie: Der jasminähnliche Geruch der Gardenie wirkt beruhigend, angstlösend und schlaffördernd – das haben Bochumer Forscher um Prof. Hatt jetzt entdeckt. Ein paar Tropfen des jasminähnlichen Duftes auf das Kopfkissen gestäubt kann dabei helfen, schneller einzuschlafen.

     

    Orange: Der Duft der Orange verbessert nicht nur die Stimmung und wirkt entspannend, sondern macht auch schöne Träume,

     

    Arbeitszimmer:

    Menthol: Untersuchungen an der Universität Wien ergaben, dass Menthol belebt, aktiviert und die Aufmerksamkeit steigert. Aromaspray neben dem Schreibtisch kann also helfen, konzentrierter zu arbeiten.

     

    – Lust oder Unlust

    – Zuneigung oder Abneigung

    – Motivation und Kreativität



    0 0
  • 11/11/18--08:10: Vitabiosa
  • Kräuterfermentgetränk mit aktiven Milchsäurebakterien

    Vita Biosa Probiotic ist ein hochwertiges Getränk mit den Auszügen aus 19 verschiedenen biologischen Kräutern und 8 Milchsäurekulturen.

     

    Dieser Ansatz wird zusammen mit frischem Quellwasser und Zuckerrohrmelasse während drei Wochen sorgfältig fermentiert. Die Mikroorganismen wandeln den gesamten Zucker während der Gärung in organische Säuren um.

     

    Vita Biosa enthält folgende Kräuter: Anis, Basilikum, Bockshornkleesamen, Brennnesseln, Dill, Echter Engelwurz, Fenchel, Holunder, Ingwer, Kerbel, Oregano, Petersilie, Pfefferminze, Römische Kamille, Rosmarin, Salbei, Süßholzwurzel, Thymian, Wacholder.

     

    19 biologische Kräuter

    8 Milchsäurekulturen

    5 - 10 Milliarden KBE / 100 ml bei der Herstellung


    Ich habe irgendwo gelesen oder gehört, dass Kräuterfermentgetränkte oft zur Pflege von Magen und Darm verwendet werden.


    0 0
  • 11/18/18--09:09: ORAC
  • Wofür steht ORAC?

     

    ORAC steht für Oxygen Radical Absorption Capacity.

     

    Die ORAC Mess-Methode wurde erstmals 2005 in den USA vorgestellt.  Der ORAC-Wert ermittelt die antioxidative Fähigkeit oder Kapazität von Naturstoffen resp. Produkten.  Der ORAC-Wert wird in ORAC-Einheiten (µmol TE/100 g) angegeben. Gesprochen: Mikro Mol Trolox Equivalent. TE steht dabei für Trolox Equivalent (Vitamin E Standard). 

    Die Höhe des gemessenen ORAC Wertes steht in Relation zur antioxidativen Wirkung des Naturstoffes

    oder Produktes. Auf gut deutsch: Je höher der ORAC Wert, desto besser, desto stärker die antioxidative 

    Kapazität des gemessenen Produktes.

     

    Das Immunsystem leistet bemerkenswerte Arbeit, indem es den menschlichen Körper gegen nicht willkommene Mikroorganismen schützt. Manchmal kann es aber auch versagen und ein Keim dringt erfolgreich ein. Ist es möglich, in diesen Prozess einzugreifen und das Immunsystem zu stärken? Die erste Verteidigungsmöglichkeit ist ein gesunder Lebensstil. Nach allgemeinen Wellness-Grundsätzen ist dies der einzig wahre Schritt, um sein Immunsystem zu stärken und funktionsfähig zu halten. Wie auch bei allen anderen Dingen, funktioniert das Immunsystem besser, wenn es vor Umwelteinflüssen geschützt und durch folgende Regeln gestärkt wird:  

    Viele Jahre lang wunderten sich die Wissenschaftler über die normale Herzfunktion bei den Inuit, obwohl sie sich fett und cholesterinreich ernähren. Forscher haben schließlich herausgefunden, dass diese Bevölkerungsgruppe aufgrund ihrer Ernährung geschützt war. Diese basiert hauptsächlich auf Robben, Walen und Fisch, die alle eine hohe Zufuhr an ungesättigten Omega-3-Fettsäuren liefern. Fischöl ist eine der wichtigsten Nahrungsquellen von Omega-3- Fettsäuren, insbesondere von EPA und DHA. Omega-3-Fettsäuren sind in den Fettschichten von Kaltwasserfischen und Schalentieren, in Pflanzen und Nussölen, englischen Walnüssen, Leinsamen, Algen, Rapsöl, Soja und Hanf enthalten. Mehr Fisch zu essen, ist die beste Möglichkeit, um den Verbrauch von Omega-3-Fettsäuren (EPA und DHA) zu erhöhen. Es kann deshalb von Vorteil sein, ein Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen, das diese wichtigen Nährstoffe ebenso enthält. 

     


older | 1 | (Page 2)